24. Januar 2021

MONTURSYSTEM: LEITFADEN ZU DEN GRUNDLAGEN

Das Montursystem ist Teil des Grundspiel-Patches für Update 17. Dieses neue Update wird für alle ESO-Spieler kostenlos verfügbar sein und zusammen mit der neuen DLC-Spielerweiterung Dragon Bones im Februar erscheinen. Eure Montur anzupassen, ist ganz einfach; also seid bereit, immer den besten Eindruck zu hinterlassen!

DER MONTURTISCH

Wo passe ich meine Montur an?

Am Monturtisch! Im Zuge von Update 17 werden alle Färbertische zu Monturtischen aufgewertet. Dies bedeutet, dass jeder Färbertisch, der zuvor in Tamriel stand (egal ob in der freien Wildbahn oder in euren Heimen), umgewandelt wird und ihr sie sowohl zum Färben eurer Ausrüstung als auch zum Kreieren von Monturen nutzen könnt.

Monturtische findet ihr für gewöhnlich in den meisten großen Städten nahe anderer Handwerkstische. Auf eurer Karte erkennt ihr sie an diesem Symbol:



Beachtet, dass das Aussehen eures Monturtisches im Heim nicht verändert wird.

Wie fange ich an, wenn ich meine Montur individualisieren möchte?

Um loszulegen, geht ihr einfach an den Monturtisch und wählt links bei Montur auswählen„Montur 1“ aus. (Ihr könnt nach der ersten Montur weitere Monturen erhalten. Wie das geht, erklären wir weiter unten.)

Sobald ihr die Montur, die ihr anpassen möchtet, ausgewählt habt, stehen euch die Optionen für Rüstungsstil und Waffenstil zur Verfügung und ihr könnt beginnen!

MONTUREN ANPASSEN

Was kann ich anpassen?

So ziemlich alles! Wenn ihr den Monturtisch nutzt, könnt ihr das Erscheinungsbild der Rüstungsplätze Kopf, Torso, Schultern, Hände, Taille, Beine, Füße sowie der Primärwaffe(n) und Sekundärwaffe(n) ändern. Beachtet, dass ihr, um euer zweites Waffenset anzupassen, die Waffenwechsel-Option nutzen solltet.

Wie passe ich eine Montur an?

Das ist ein wenig so, wie wenn ihr Ausrüstung anlegt. Um einen bestimmten Rüstungsplatz anzupassen, wählt ihr den Platz unter den Kategorien für Rüstungsstile oder Waffenstile aus, um alle Möglichkeiten zu sehen, die euch zur Verfügung stehen. Während ihr die Optionen für verschiedene Plätze wählt, werdet ihr sehen, wie diese an eurem Charakter aussehen würden. Bedenkt, dass ihr eure Gegenstände nicht wirklich anpasst, sondern das Erscheinungsbild jedes einzelnen Platzes überschreibt.




Wählt einen Stil für einen Platz (Klickt hier für Konsole)


Damit ihr eure verfügbaren Optionen besser verwalten könnt, gibt es Filter, um nur leichte, mittlere oder schwere Gegenstände anzuzeigen. Ihr könnt Gesperrte anzeigen oder verbergen lassen, damit ihr die Stile, die ihr noch nicht besitzt, seht oder nicht seht. Außerdem steht euch die Funktion Filtern nach zur Verfügung, um nach bestimmten Schlagwörtern zu suchend.

Wenn ihr euren Charakter bearbeitet, könnt ihr jeden der verschiedenen Monturstile als Vorschau sehen, könnt sie aber nur anwenden, wenn ihr sie auch schon besitzt.

Seid ihr mit eurer Auswahl zufrieden, wählt ihr Änderungen anwenden, um eure Montur zu speichern.

Wie viel kostet es, meine Monturen anzupassen?

Bei jedem einzelnen Platz variieren die Goldkosten für die Anpassung. Dies hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Die Größe des Platzes (beispielsweise kostet es mehr, einen Torso anzupassen als nur die Hände)
  • Die Seltenheit des Stils, den ihr auf den Platz anwendet (beispielsweise kann es mehr kosten, den Stil der Telvanni anzuwenden als den Grundstil der Dunkelelfen)
  • Ob ihr den Monturplatz auch einfärbt oder nicht

Auf dieser Grundlage können die Goldkosten zwischen Hunderten und Tausenden variieren.

Wenn ihr die verschiedenen Stile für die unterschiedlichen Plätze durchgeht, seht ihr in der Kurzinfo des Gegenstands die Anwendungskosten; und sobald ihr sie anwendet, könnt ihr die Gesamtkosten von Änderungen anwenden im Fenster des Monturtisches unten einsehen.

Als Alternative zum Gold könnt ihr Monturmarken im Kronen-Shop kaufen. Eine einzelne Monturmarke deckt die Kosten einer kompletten Monturänderung (also nicht nur eines einzelnen Platzes) ab, unabhängig von den Plätzen, die ihr anpasst oder wie selten die Stile, die ihr anwendet, sind. Deshalb solltet ihr, wenn ihr eine Monturmarke einsetzt, das Optimum herausholen!

Monturmarken findet ihr im Handwerksabschnitt im Kronen-Shop unter der Kategorie Monturmarken.

Muss der Stil mit dem Gegenstand zusammenpassen?

Nicht wirklich! Bei den meisten Teilen könnt ihr das Erscheinungsbild unabhängig von der Gegenstandsart, die ihr tragt, anpassen. Das heißt, dass ihr zum Beispiel eure schwere Rüstung wie leichte oder euer Schwert wie eine Axt aussehen lassen könnt. Es gibt jedoch eine Einschränkung: Es geht nicht, dass ihr einen Waffen- oder Rüstungstyp wie einen anderen aussehen lasst.

So könnt ihr euren Bogen nicht wie ein Zweihandschwert aussehen lassen und euer Helm wird – auch wenn das noch so spaßig gewesen wäre – nicht wie ein Stiefel aussehen!

MONTURSTILE

Was hat es mit den Monturstilen auf sich und wie erlerne ich sie?

Um eine neue Montur zu entwerfen, müsst ihr Monturstile kennen. Diese erlernt ihr durch die verschiedenen Handwerksstile, die alle Charaktere auf eurem Konto freigeschaltet haben. Um neue Monturstile zu bekommen, lernt neue Handwerksstile!




Schaut euch eure Stile in der Sammlung an (Klickt hier für Konsole)


Das bedeutet, wenn ihr eine Montur für einen Charakter entwerft, könnt ihr den Handwerksstil nutzen, den ein anderer eurer Charaktere kennt. Das hat damit zu tun, dass mit Update 17 alle bekannten Handwerksstile in einen neuen Sammlungstyp namens Monturstile übertragen werden. Ihr seht die momentan bekannten Monturstile sowie eine Vorschau auf sie in euren Sammlungen, wenn ihr die Option „Monturstile“ auswählt.

Um sicherzustellen, dass all eure bekannten Handwerksstile in eure Sammlungen gelangen, solltet ihr auf jeden Fall mit jedem eurer Charaktere mindestens einmal einloggen, nachdem Update 17 live gegangen ist (sodass ihre bekannten Handwerksstile übertragen werden).

MONTURPLÄTZE

Wie komme ich an weitere Monturplätze?

Falls ihr mal mehr als die eine vorhandene Montur haben wollt, könnt ihr euch zusätzliche Monturplätze im Kronen-Shop im Spiel besorgen.

Ihr findet sie im Handwerksabschnitt und ihr könnt bis zu zehn Monturplätze pro Charakter haben. Denkt daran, dass neue Monturplätze nicht mit anderen Charakteren auf eurem Konto geteilt werden.

WEITERE FRAGEN

Kann ich meine Monturen färben?

Jap! Ihr könnt eure Monturplätze wie jede andere Ausrüstung oder jedes andere Kostüm färben. Um Monturen zu färben, geht ihr in die Kategorie Farben am Monturtisch, wählt aus euren verfügbaren Farben und wendet diese auf den jeweiligen Platz an. Wenn ihr fertig seid, könnt ihr eure Änderungen speichern, indem ihr Änderungen anwenden wählt.

Beachtet, dass ihr beim Färben von Monturen pro Platz immer etwas Gold bezahlen müsst. Es kostet nichts, normale Ausrüstung zu färben (wie gehabt) und ihr müsst weiterhin ESO Plus-Mitglied sein, um Kostüme färben zu können.

Mit dem Montursystem könnt ihr sogar eure Waffen färben und es gibt ein neues Farbset namens „Materialien“, das auf den Farben der traditionellen Rüstungsränge basiert.

Wie verberge ich jetzt meine Kopfbedeckung?

Wenn ihr eure Montur anpasst, könnt ihr am Monturtisch die Option Kopfbedeckung verbergen für jede einzelne Montur einschalten. Die Option findet ihr über all euren verfügbaren Stilen. Sie ist nicht länger in euren Einstellungen untergebracht.




Blendet eure Kopfbedeckung in der Sammlung aus (Klickt hier für Konsole)


Zudem könnt ihr eure Kopfbedeckung verbergen, indem ihr die Option freie Sicht in den Sammlungen nutzt. Das findet ihr in der Kategorie Aussehen unter Kopfbedeckungen.

Wie sieht es mit meiner Fähigkeit aus, den Stil der Morag Tong oder den Stil der Kaiserlichen anzuwenden?

Diese Stile wurden euren Monturstilen hinzugefügt und können am Monturtisch angewendet werden. Beachtet, dass ihr nichts zahlen müsst, um diese Stile anzuwenden, wie ihr es tun müsstet, wenn ihr normalerweise eine Montur kreiert. Das seht ihr daran, dass eure Anwendungskosten „0“ betragen.

Kann ich meine Montur spontan ändern?

Ja! Ihr könnt eure aktuelle Montur über den Abschnitt Monturstile eures Sammlungsmenüs oder in eurem Charaktermenü ändern (oder sie ausschalten).

Als Erinnerung: Monturen könnt ihr nur an Monturtischen erstellen und anpassen.

***


Quelle: Elderscrollsonline.com